HomeProjekteDie Bio-Stützwand trägt zur Biodiversität bei

Die Bio-Stützwand trägt zur Biodiversität bei

Bosch Beton entwickelte zusammen mit MVO NederlandGärtner Janse & Berkhof Tuinen und idverde NL(vorher Beratungs- und Ingenieurbüro BTL Advies) eine einzigartige Betonwand: die Bio-Stützwand. Die Wand stützt den Boden und bietet gleichzeitig Pflanzen und Insekten einen Lebensraum. Im Gegensatz zu anderen Betonwänden fördert die Bio-Stützwand die rasch zurückgehende Biodiversität in den Niederlanden.

Nachhaltige Bio-Stützwand

In der Betonwand sind Aussparungen vorgesehen, in denen Pflanzen und Insektenhotels untergebracht sind. Dadurch absorbiert die Wand CO2. In enger Zusammenarbeit haben Gärtner Janse & Berkhof und der Ökologe von idverde NL die Pflanzenarten ausgewählt. Dabei spielte nicht nur der Aspekt Zierbewuchs eine Rolle: Die Pflanzen sollten auch für Insekten attraktive Nahrung enthalten und das Wachstum der Insektenpopulation fördern. Die Wurzeln der Pflanzen haften sich an die Rückseite der dahinter liegenden Grundmauer. Damit können sie ausreichend Nährstoffe und Wasser aufnehmen. Der Behindertenbauernhof Klein Essen aus Kootwijkerbroek hat die Insektenhotels aus leicht auszutauschenden Holzröhren gebaut.

Die Produktion der Wand mit Löchern erfolgt in nur einem Gießverfahren, bei dem es danach keinen Materialverlust oder Abstriche bei Sicherheit und Qualität gibt. Die Wand besteht aus hochwertigen Rohstoffen, die wiederverwendet werden können. Das bedeutet: Die Wand ist einhundertprozentig nachhaltig.

Die Bio-Stützwände – zweimal zwölf Meter lang – stehen auf dem Agrargelände (zwei Hektar) der Familie Braam in Voorthuizen. Ein großer Teil dieses Geländes wird in der nächsten Zeit in ein ökologisches Naturgebiet umgewandelt. Die Bio-Stützwand (L 4 x H 1 Meter; exklusive Bepflanzung und Insektenhotels) ist über Bosch Beton lieferbar.

Biodiversität

„Die Biodiversität in den Niederlanden nimmt schnell ab. Das hat enorme Auswirkungen auf das natürliche Kapital, das wir als Menschen und Volkswirtschaft brauchen. Zu sehen sind diese Auswirkungen täglich – von der Stickstoffproblematik bis hin zu extremen Witterungsumständen. Die Bio-Stützwand aus Beton zeigt, dass es sehr wohl möglich ist, auch die Natur zu berücksichtigen“, sagt Maria van der Heijden, Geschäftsführerin von MVO Nederland. Ein Ökologe von idverde NL nimmt zu mehreren Zeitpunkten Messungen vor, um zu prüfen, ob die Anzahl der Insekten im Vergleich zu dem Zeitpunkt, an dem die Wand aufgestellt wurde, tatsächlich gestiegen ist.

Sektorübergreifende Zusammenarbeit

Die Idee für die Bio-Stützwand entstand im Netzwerk Beton von MVO Nederland, in dem sich über zwanzig Betonunternehmen für einen nachhaltigeren Betonsektor einsetzen. Dank einer sektorübergreifenden Zusammenarbeit mit Betonhersteller Bosch Beton, Gärtner Janse & Berkhof Tuinen und idverde wurden schon seit der Entwurfsphase verschiedene Kompetenzbereiche mit einbezogen. So konnten die Beteiligten gemeinsam ein optimales Produkt entwickeln.

Gesellschaftliches Programm Natürliches Kapital

Das Bio-Stützwandprojekt ist Teil des „Maatschappelijk Programma Natuurlijk Kapitaal“ (Gesellschaftliches Programm Natürliches Kapital). Dabei arbeitet MVO Nederland mit dem Ministerium für Landwirtschaft, Natur und Lebensmittelqualität zusammen, um in der Wirtschaft ein Bewusstsein für die Wichtigkeit von natürlichem Kapitel zu schaffen, unter anderem durch Eingehen von Kooperationen.

Weitere Informationen

Möchten Sie mehr über dieses Projekt oder die maßgeschneiderten Lösungen erfahren, die wir Ihnen mit unseren Stützwänden für spezielle Anwendungen bieten können? Dann wenden Sie sich unverbindlich an einen unserer Berater.