HomeProjekteAnthrazitwände entlang der A1

Anthrazitwände entlang der A1

Bosch Beton hat entlang der Autobahn A1 auf Höhe von Bathmen Anthrazitwände aufgestellt. Hier realisierte Heijmans im Auftrag der nationalen Straßen- und Wasserbaubehörde Rijkswaterstaat und der Gemeinde Deventer eine Lärmschutzwand.

In den kommenden Jahren verbreitert Rijkswaterstaat die Autobahn A1 zwischen Apeldoorn und Azelo. Um Lärmbelästigung auf der Höhe von Bathmen zu vermeiden, realisiert Heijmans im Auftrag von Rijkswaterstaat und der Gemeinde Deventer eine Lärmschutzwand.

Erdwall

Diese Lärmschutzwand besteht aus zwei Schallschutzwänden, die durch einen Erdwall miteinander verbunden sind. Wegen eines Portals, das einen Berührungspunkt mit dem zukünftigen Erdwall bildet, kann dieser Erdwall am Standort des Portals nicht in voller Breite fortgeführt werden. Um Platz zu schaffen, werden auf Höhe dieses Portals Stützwände aufgestellt und auf der Bewohnerseite mit Erde aufgefüllt. Auf der Bewohnerseite läuft der Erdwall also weiter, auf der Straßenseite nicht.

Spezielle Anwendungen: Anthrazitwände

Es wurden vier Meter hohe Stützwände (LA400G) verwendet. Diese Wände mussten anthrazitfarben sein. In Übereinstimmung mit der Referenzprobe wurde unser Gemisch speziell für dieses Projekt angepasst, weil unser eigenes Anthrazitgemisch dunkler ist. An der Wand werden Kletterpflanzen angepflanzt, sodass sich diese harmonisch in die Landschaft einfügt.

Gute Vorbereitung

Die Wand entlang der Autobahn musste in einem Verkehrssystem hinter Barrieren platziert werden. Daher schauten wir uns die Baustelle vorher an und besprachen die Anfahrtsroute, den Aufstellplatz des Autoladekrans und die Anforderungen für die Unterkonstruktion. Dank dieser Vorbereitung betrug die Realisierungszeit nur 4,5 Stunden und die Behinderung des übrigen Bauverkehrs konnte minimiert werden.

Weitere Informationen

Möchten Sie mehr über dieses Projekt oder die maßgeschneiderten Lösungen erfahren, die wir Ihnen mit unseren Stützwänden für spezielle Anwendungen bieten können? Dann wenden Sie sich unverbindlich an einen unserer Berater.