HomeÜber unsNachrichtenBlog – Warum richtige Maislagerung so wichtig ist

Blog – Warum richtige Maislagerung so wichtig ist

Es gehört zu den Sommerbildern, die wir alle kennen: das Ackerland mit seinen hohen Maispflanzen. Hat nicht jeder schon einmal ein Foto von Sohn oder Tochter zwischen dem Mais gemacht, um zu zeigen, wie hoch die Pflanzen sind? Oder die Maiskolben, die immer dicker und damit sichtbarer werden. So schön einfach, wie es aussieht, ist es allerdings bei weitem nicht. Denn der schöne, hohe Mais ist vom (Sommer)wetter abhängig.

5 August 2021

Nach einer etwas kälteren Periode, in der der Mais nicht richtig wachsen wollte, begann er, den Wachstumsrückstand aufzuholen. Aber auch nach den paar sonnigen (Sommer)tagen klappt es doch noch nicht überall mit dem Wachstum der Maispflanzen. Vor allem, wenn die Rispe sichtbar ist und das Kolbenblatt erscheint, muss die Bestäubung stattfinden. Dann werden Zucker in Stärke umgewandelt. Im Oktober muss der beste Mais vom Land kommen. Und das Beste vom Land will man auch dem Vieh füttern, damit es so viel Milch oder Fleisch wie möglich produziert.

Maislagerung

Wichtig ist, dass der maximale Ertrag aus dem Raufutter geholt wird. Aber wie geht das? Der Klimawandel hat Einfluss auf die Produktion einer zufriedenstellenden Ernte. Neben Gras steht Mais auf dem Speisezettel von Kühen. Einer guten Konservierung geht ein ganzer Prozess voraus. Dabei ist ein gutes Fahrsilo wichtig. Ein Silo, das zum Beispiel beständig gegen Säuren ist. Wie etwa bei Milchviehhalter Denissen Van Tiggelen in Nispen (Noord-Brabant). Bei diesem Landwirt stehen zwei Bosch Beton Fahrsilos auf dem Hof, in denen er Mais und Gras lagert. Aber auch über die Zukunft nachdenken ist nötig. So investierte im belgischen Hechtel-Eksel ein Milchviehhalter mit der Anschaffung eines Fahrsilos in eine nachhaltige, langfristige Lösung. Ein Milchviehbetrieb in Grindstad, Dänemark, hatte dieselbe Idee. Dort wurde ein Fahrsilo angeschafft, mit dem ein Beitrag zum Umweltschutz und für die nächsten Generationen auf dem Hof geleistet wird. Und ein anderer Milchviehhalter in Dorsten-Lembeck (Deutschland) dachte beim Bau seines Fahrsilos erst gründlich über die Zukunft nach. Bei seiner neuen Biogasanlage, für die unter anderem Mais produziert wird, wollte ein Familienunternehmen aus Nordfrankreich sich zunächst von Bosch Beton beraten lassen. Schließlich platzieren wir hier fünf neue Fahrsilos.

Egal, ob der Landwirt seinen Mais in einer Fahrgrube oder einem Fahrsilo aufbewahrt, er muss zum richtigen Zeitpunkt laden, entladen und anfahren. Auf der Website von Maisexpert sind in einem Beitrag von Bosch Beton mehr inhaltliche Details darüber zu lesen, wie sich das Maximum aus einem Fahrsilo holen lässt.

Sauberes Fahrsilo

Noch immer kommt es zu hohen Verlusten, wenn Raufutter nicht richtig gelagert wird. Ein Fahrsilo trägt dazu bei, das Maximum herauszuholen und eine VEM von 1000 pro kg/ds aufrechtzuerhalten. Eine saubere, gute Lage des Fahrsilos ist dabei ebenso unverzichtbar wie eine gute Abdeckung. Die Animation über das Fahrsilo für die Zukunft zeigt das sehr schön. Eine hohe Achs- und Radlast sind wichtig für eine gute Verdichtung. Im Allgemeinen gilt: Je höher das Fahrsilo, desto besser Verdichtung und Aufbewahrung. Verglichen mit einer Fahrgrube nutzt man in einem Fahrsilo die gesamte Breite zur optimalen Verdichtung, gerade also auch in den Ecken und an den Rändern. Wenn nicht richtig angefahren wird, entsteht durch Gärung der größte Futterverlust. Mit einem qualitativ hochwertigen Fahrsilo reduziert der Landwirt Raufutterverluste und senkt dadurch hohe Futterkosten um 5-10 %. Gutes Raufutter wiederum sorgt für höhere und bessere Milchproduktion. Man schlägt also zwei Fliegen mit einer Klappe.

Beratung

Wir haben in fünf Jahrzehnten unzählige Fahrsilos an verschiedensten landwirtschaftlichen Standorten im In- und Ausland platziert. Gemeinsam suchen wir nach einer Lösung nach Maß, wenn es um die Wahl eines guten Fahrsilos geht. Brauchen Sie Beratung? Dann wenden Sie sich unverbindlich an einen unserer Berater, der Sie passend zu Ihrer Situation berät. Oder stellen Sie selbst in drei einfachen Schritten Ihr Fahrsilo mit unserem Generator zusammen.

Bauen Sie Ihr Fahrsilo

Mit unserem 3D-Generator bauen Sie Ihr eigenes Fahrsilo in drei Schritten. Geben Sie an, wofür Sie das Silo brauchen, entscheiden Sie sich für einen Wandtyp und geben Sie die Abmessungen Ihres Fahrsilos und die Achslast ein. Treffen Sie eine Auswahl für die Bodenbefestigung, für eventuelles Zubehör und Leistungen. Nach Eingang Ihrer Anfrage erhalten Sie innerhalb von drei Arbeitstagen eine freibleibende maßgeschneiderte Empfehlung. Oder möchten Sie lieber eine persönliche Beratung? Dann wenden Sie sich an unser Team.