Bosch Beton wertet CSC-Zertifikat auf

2017 hat Bosch Beton als erster Stützwandhersteller der Welt die internationale Zertifizierung des Concrete Sustainability Council in Bronze (das CSC-Zertifikat Bronze) erhalten. Damit wird bezeugt, dass das Unternehmen vorgefertigte Betonprodukte in ökologisch, gesellschaftlich und wirtschaftlich nachhaltiger Weise herstellt. Dieses Qualitätssiegel entwickelt sich zum weltweit gültigen Standard für eine tragbare und nachhaltige Produktion und Betriebsführung oder ist es teilweise bereits. Dabei gibt es vier Zertifizierungsstufen: Bronze, Silber, Gold und Platin. Im Juni 2018 hat Bosch Beton Schritte unternommen, um eine höhere Stufe zu erreichen, und wurde dafür mit dem CSC-Zertifikat Silber ausgezeichnet. Das bedeutet, dass das Unternehmen jetzt noch nachhaltiger arbeitet als zuvor.

Am Freitag, den 6. Juli 2018, wurde das silberne Zertifikat in Anwesenheit des Personals von Bosch Beton durch Erik Hoven von SGS-Intron feierlich überreicht. Bosch Beton und SGS-Intron haben während des Prozesses zum Erlangen dieses silbernen Zertifikats intensiv zusammengearbeitet. „Ein mächtiges Ergebnis, auf das wir unglaublich stolz sind“, so Brand Jan van den Bosch.

Der Unterschied zwischen Silber und Bronze ist, dass für den Silber-Status einige der gestellten Kriterien höher bewertet werden müssen. Dabei wird unter anderem noch strenger auf die Artenvielfalt am Betriebsstandort und dessen Umgebung geachtet sowie auf die Verminderung des CO2-Ausstoßes im logistischen Bereich. Ein gutes Beispiel für die gemachten Fortschritte ist, dass der CO2-Ausstoß pro m3 Beton durch Beladung der Lkws und Transport 2017 im Vergleich zu 2016 um gut 10 % vermindert wurde. So bleibt Bosch Beton mit laufenden nachhaltigen Innovationen auf dem Weg zu Gold.

Hier können Sie sich unser Zertifikat Silber ansehen >

Weitere Informationen über das CSC-Zertifikat >